Wäschetrockner Test 2015

Testsieger des Wäschetrockner Test 2015

Die folgenden Geräte wurden im Wäschetrockner Test 2015 der Stiftung Warentest durchweg lobend erwähnt, auch ein Testsieger von 2013 ist darunter.

1. Platz Siemens WT46W564

Test des Siemens WäschetrocknersAuch dieses Gerät von Siemens ist ein Wärmepumpentrockner mit der Energieeffizienzklasse A++ und selbstreinigendem Kondensator, es ist mit Knitterschutz ausgestattet und für 7 kg Wäsche ausgelegt. Mit activeAir kommt eine sehr innovative Trocknungstechnologie zum Einsatz, der Energieverbrauch liegt gemittelt bei nur 212 kWh/Jahr (160 Trocknungszyklen). Zu den Features gehören AutoDry (feuchtegesteuerte Trocknungsprogramme), die vollelektronische Einknopf-Bedienung, das LC-Display für die Restzeitanzeige, die 24 h Endezeitvorwahl und ebenso ein softDry-Trommelsystem in der großen Edelstahltrommel, der Siemens eine schicke LED-Innenbeleuchtung gegönnt hat.

Zum Test des Siemens WT46W564 Wärmepumpentrockner

2. Platz Siemens iQ800 WT47Y701

Siemens Wäschetrockner im TestDieser Trockner des deutschen Markenherstellers ist der Testsieger im Wäschetrockner Test 2013 der Stiftung Warentest, er arbeitet mit der Wärmepumpentechnologie und erweist sich daher als besonders energieeffizient. Neben der Effizienzklasse A++ kann das weiße Gerät für 8 kg Wäsche mit einem selbstreinigenden Kondensator, der EcoPlus-Einstellung und dem softDry Trommelsystem punkten, das die Wäsche ganz besonders schonend behandelt. Fazit: Ein top Waschtrockner, den wir empfehlen können.

3. Platz Bosch WTY87701

Bosch Wäschetrockner im TestDieser Wärmepumpentrockner mit einer Energieeffizienz A++ für 8 kg Wäsche wurde von Bosch mit dem Anti Vibration Design versehen und mit einer Selbstreinigung des Kondensators ausgestattet. Der Wäschetrockner beherrscht die unterschiedlichsten Spezialprogramme wie Wolle finish, Handtücher, Mix, Synthetikdecken, Sportswear, Blusen/Hemden, Feines und Daunen sowie diverse Zeitprogramme. Zu den Optionen gehört auch hier der Knitterschutz über 120 Minuten am Programmende.

4 .Platz Beko DCU 7330

Beko Wäschetrockner im TestDie Marke Beko punktet schon länger mit günstigen und guten Geräten, hier wird ein preiswerter Kondenstrockner der Energieeffizienz B (3.92 kWh pro Durchgang) für 7 kg Wäsche vorgestellt. Das weiße Gerät ist mit einer 24 h Startzeitvorwahl und der Programmablaufanzeige sehr bedienfreundlich gehalten, auch Anzeigen für das Leeren des Tanks oder die Siebreinigung bringt der Wäschetrockner mit. Er ist mit einem Knitterschutz und einer 3-stufigen Feineinstellung des Trocknungsgrades ausgestattet und kann mit einer schicken Trommelinnenbeleuchtung und der elektronischen Feuchtemessung punkten.

5. Platz AEG LAVATHERM T65280AC

AEG Wäschetrockner TestDas weiße Gerät der Traditionsmarke AEG ist ein Kondenstrockner mit einer Energieeffizienz B für 8 kg Wäsche. Zu den Features gehören ProTex für die schonende Wäschebehandlung und ein SilentSystem für den leisen Lauf, zudem bringt der AEG-Trockner eine höchst präzise 3-fach Feuchtesteuerung mit, die energiesparendes Trocknen unabhängig von der Beladungsmenge ermöglicht. Eine LCD-Anzeige verweist auf die Restlaufzeit und ermöglicht die Startzeitvorwahl. In unserem Test waren wir mit diesem Waschtrockner sehr zufrieden.

Im Wäschetrockner Test 2015 hat die Stiftung Warentest wieder mit gewohnter Expertise die Markengeräte führender Hersteller und auch sehr gute Maschinen im mittleren Preissegment unter die Lupe genommen. Testsieger wurden ermittelt und wichtige Features moderner Wäschetrockner im Test 2014 erörtert.

Testsieger im Wäschetrockner Test 2015 der Stiftung Warentest

Hier sollen nun die Testsieger und die Platzierten im Wäschetrockner Test von Stiftung Warentest aufgeführt werden, wie gewohnt mit der Benotung des renommierten Testinstitutes. Die Ergebnisse teilen sich in die Kondensationstrockner mit und ohne Wärmepumpe.

Kondensationstrockner mit Wärmepumpe

  • 1. Platz: AEG T77684EIH mit dem test-Qualitätsurteil "gut" (1,9)
  • 2. Platz: Bosch WTW86271 mit dem test-Qualitätsurteil "gut" (2,0)
  • 2. Platz: LG RC7055AH1Z mit dem test-Qualitätsurteil "gut" (2,0)

Der zweite Platz wurde zweimal vergeben.

Kondensationstrockner ohne Wärmepumpe

Hier wurden drei Geräte praktisch identisch bewertet, jedenfalls was ihre Benotung und Platzierung angeht:

  • AEG T76285AC mit dem test-Qualitätsurteil "befriedigend" (2,8)
  • Bosch WTB86200 mit dem test-Qualitätsurteil "befriedigend" (2,8)
  • Siemens WT46B200 mit dem test-Qualitätsurteil "befriedigend" (2,8)

Festzustellen ist, dass die Wärmepumpentrockner durchweg besser bewertet werden. Sie sind zwar immer noch deutlich teurer, jedoch punktet diese Technologie mit sehr hoher Energieeffizienz. Getestet wurden das Trocknen, die Umwelteigenschaften, die Handhabung, die Sicherheit und die Verarbeitung der Wäschetrockner.

Worauf achten beim Kauf eines Wäschetrockners?

Zunächst einmal müssen sich Kunden natürlich zwischen dem teilweise deutlich höheren Anschaffungspreis eines Wärmepumpentrockners und den preiswerteren, aber weniger energieeffizienten Geräten entscheiden. Diese teilen sich nochmals in die Kondensationstrockner ohne Wärmepumpentechnologie, welche die Stiftung Warentest im Wäschetrockner Test 2015 bewertet hat und die in der Regel die Energieeffizienzklasse B mitbringen, sowie die Ablufttrockner, die sehr günstig zu haben sind, ebenfalls hohe Leistungseigenschaften und die ganze erforderliche Programmvielfalt aufweisen, aber nur eine Energieeffizienz von C mitbringen. Wer den Trockner im Keller mit Abluftmöglichkeit zu stehen hat und ihn seltener nutzt, kann sich durchaus auch für so ein Gerät entscheiden. Dieses ist in der Anschaffung extrem günstig, frisst aber definitiv Strom. Des Weiteren werden Nutzer auf die Größe des Wäschetrockners achten müssen, die ihren Bedürfnissen angemessen sein muss. Auch möchten viele Haushalte die Waschmaschine und den Wäschetrockner zu einer Wasch-Trocken-Säule übereinanderstellen, hierzu sollten beide Geräte hinsichtlich der Bauart geeignet sein. Zu den Tops aus dem Wäschetrockner Test der Stiftung Warentest gehören zweifellos die Trockner mit dem selbstreinigenden Kondensator. Siemens, Bosch und Miele bieten beispielsweise solche Geräte an. Die Kondensatorreinigung von Hand erscheint vielen Nutzern als extrem mühselig und auch nicht als sehr angenehm. Wer auf Komfort setzt, wählt so ein Gerät.

Welche Rolle spielt die Energieeffizienz?

Neue Wäschetrockner mit Wärmepumpentechnologie sind spar­sam wie nie, darauf verweist die Stiftung Warentest in ihrem Wäschetrockner Test 2015. Sie empfiehlt darüber hinaus die Anschaffung eines Trockners, auf welcher technologischen Basis auch immer, anstatt die feuchte Wäsche in beheizten Räumen vor sich hin dampfen zu lassen. Hierbei besteht große Schimmelgefahr, so viel lüften kann kaum jemand, wie es hierfür nötig wäre. Zudem entweicht durch die geöff­neten Fens­ter im Winter viel zu viel Heiz­energie. Der Wäschetrockner bietet aus diesem Blickwinkel betrachtet die bei Weitem sparsamste und umweltfreundlichste Variante des Trocknens. Die modernen Wäschetrockner bezeichnet die Stiftung Warentest im Wäschetrockner Test 2015 als "wahre Umwelt­schützer", denn die spar­samsten Geräte verbrauchen nach den Strompreisen des Jahres 2015 Energie im Gegenwert von 25 Euro jährlich. Das ist sensationell günstig und ein neuer Trend bei Wäschetrockner, funktioniert allerdings nur bei den Trocknern mit Wärmepumpentechnologie. Kondenstrockner ohne Wärmepumpe verbrauchen Strom für durchschnittlich 80 Euro jährlich, bei Ablufttrockner werden es – abhängig von der Nutzung – leicht deutlich über 100 Euro.

Wie finde ich den richtigen Wäschetrockner?

Die Stiftung Warentest empfiehlt im Wäschetrockner Test 2015 ein Ausfiltern des passenden Wäschetrockners (wozu der Wäschetrockner Test dienen kann) nach den folgenden Kriterien:

  • Preis (hier Abwägung zwischen Energieeffizienz und höheren Anschaffungskosten)
  • Größe
  • Ausstattung
  • Testergebnis

Die Ausstattungsdetails lassen sich natürlich wählen, beispielsweise zwischen einem Beko- und einem Siemenstrockner: Letzterer hat einen selbstreinigenden Kondensator, der Bekotrockner meistens nicht, dafür ist er viel günstiger zu haben. Jedoch ist davon auszugehen, dass die preisintensiven, sehr guten Trockner auch über ähnliche Ausstattungsdetails verfügen. Dennoch gibt es Unterschiede, beispielsweise zwischen den Geräten der Markenhersteller Bosch, Siemens und Miele. Der letztgenannte deutsche Premiumhersteller stattet seine Geräte nochmals einen Zacken hochwertiger aus, beispielsweise arbeiten sie sehr schonend. Dafür sind sie auch deutlich teurer. Im Wäschetrockner Test 2015 schnitten überdies Bosch-, AEG- und LG-Geräte am besten ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.