Waschmaschine richtig anschließen

Eigentlich ist es nicht schwer, die Waschmaschine richtig anzuschließen. Jedoch gilt es, spätere Schäden durch Schmutzwasser unbedingt zu vermeiden, die durch eine falsche Aufstellung und/oder einen falschen Anschluss entstehen könnten. Zwar sind moderne Waschmaschinen mit Wasserschutzsystemen ausgestattet, die beispielsweise bei Siemens und Bosch „Aquastopp“ heißen. Diese sollten ein Auslaufen der Waschmaschine zuverlässig verhindern. Dennoch wird der verantwortungsbewusste Hausmann auch im Sinne einer vollständigen und zuverlässigen Funktion der neu gekauften Waschmaschine die Waschmaschine richtig anschließen.Waschmaschine richtig anschließen eine Anleitung

Waschmaschine richtig anschließen: Modell beachten

Wer eine neue Waschmaschine mit den beschriebenen Schutzsystemen erworben hat, wird auch diese sorgfältig anschließen, ansonsten funktioniert sie nicht. Schaden kann jedoch keiner entstehen. Bei älteren Modellen hingegen, die oft gebraucht erworben werden, ist Umsicht geboten. Ansonsten könnte ein verheerender Schaden in der eigenen und in tiefer liegenden Wohnungen durch einen geplatzten Abwasserschlauch entstehen. Diese Angelegenheit wäre so unangenehm wie kostspielig. Den Wasserstopp moderner Maschinen können Käufer eines älteren Modells aber nachrüsten, hier hilft ein Druckfallventil in der Abwasserleitung. Dieses schließt bei unerwartetem Druckabfall, der auf den geplatzten Schlauch verweist. So funktioniert auch der moderne Aquastopp, der allerdings eine sehr raffinierte Technik mitbringt. Wer ein Druckfallventil einbaut, sollte dies natürlich vor dem Anschließen der Waschmaschine erledigen.

Aufstellplatz suchen, dann Waschmaschine anschließen

Viele Haushalte haben gar keine andere Wahl, sie müssen ihre Waschmaschine im Bad oder in der Küche aufstellen. Der beste Platz wäre freilich ein separater Kellerraum mit einem Bodenabfluss, wo die Maschine keinen Platz in der Wohnung kostet, von niemandem gehört wird und auch im Fall der Fälle keinesfalls einen Schaden anrichten kann. Neuere Mehrfamilienhäuser sind darauf eingerichtet, hier finden sich in Kellern oder Hauswirtschaftsräumen entsprechende Anschlussmöglichkeiten. Vorgeschrieben sind auch in solchen Fällen Rohrbelüfter und Rückschlagventile, welche diese Anschlüsse von vornherein mitbringen sollten. Ein Rohrbelüfter wird mindestens 15 cm oberhalb des Niveaus eines höchstmöglichen Schmutzwasserspiegels installiert. Durch diese Vorschrift kann bei eventuellen Rücksaugungen aus dem Trinkwassersystem keine Verunreinigung durch Schmutzwasser entstehen. Das ist auch der Grund, warum ein Abwasserschlauch von oben an den Siphon in einem Bogen herangeführt wird, sodass sein sich sein Anschluss garantiert über dem Schmutzwasserpegel des Siphons befindet. Diese Regel beachten all diejenigen Haushalte, die ihre Waschmaschine im Bad oder in der Küche anschließen. Sie nutzen den Siphon der Küchenspüle oder des Waschbeckens im Bad. Der Einlauf erfolgt über dem U-Bogen, anders ist es auch gar nicht möglich. Die entsprechenden Anschlüsse sind so vorgesehen. Ein Siphon ohne Einlaufstutzen kann mit einem Abzweigstück nachträglich aufgerüstet werden, um die Waschmaschine dort anzuschließen.

Wasserzulauf zur Waschmaschine

Als Zulauf ist Kalt- oder Warmwasser möglich, das beeinflusst wesentlich die Effizienz der Waschmaschine. In der Regel sind entsprechende Anschlüsse an den möglichen Aufstellungsorten vorgesehen, jedoch ist es auch möglich, T-förmige Abzweige von den Zuläufen herzustellen. Ein absperrbares Ventil kann den Zulauf zusätzlich verschließen. Nun fehlt nur noch der Stromanschluss, der einfach per Steckdose vorgenommen wird. Verlängerungen oder gar Stromverteiler sollten sich immer über dem Niveau des Abwasseranschlusses und außerhalb der Reichweite des Zuwassers befinden.

Alle Schritte beim Waschmaschine anschließen

  • Waschmaschine kaufen
  • Transportsicherung entfernen
  • Schläuche für Abwasser und Zuwasser (separat mitgeliefert) an die Waschmaschine anschließen (Ablauf: geriffelt und etwas breiter, Zulauf: glatt und dünn)
  • Abwasserschlauch an das Abwassersystem anschließen
  • Zuwasserschlauch an das Zuwassersystem anschließen
  • Strom anschließen
  • Probelauf durchführen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.